Update September

Da ist es schon wieder ewig her seit meinem letzten Post hier, obwohl sich vor allem in der Uni so viel getan hat. Ich wollte euch hier nur mal auf den neuesten Stand bringen.

Mittlerweile haben wir mit dem Videounterricht angefangen. Heute zum Beispiel bin ich mit M.  im Greenscreen und wir üben mit der Kamera. Schneiden können wir allerdings noch nicht, deswegen erwartet nicht allzu bald Ergebnisse. Wir haben auch schon fertiges Filmmaterial, aus dem Videoseminar und von einem Abend an dem wir länger in der Uni geblieben sind und eine Feuershow gefilmt haben. Die Bilder sehen echt hammer aus, aber ich hab sie selbst leider auch noch nicht.

Den zweiten Theorietest haben wir auch geschrieben…und bestanden xD obwohl ich viel zu wenig gelernt hab, aber ich nehme mir vor das es beim nächsten mal besser wird. Was noch viel wichtiger ist: ich hab endlich meine eigene Kamera (Canon EOS 550D) und ich bin dauernd am Fotos machen.

Bald machen wir auch unsere erste Exkursion, zur Einslive OnlineRedaktion. Wie sehr ich mich gefreut hab, als ich das erfahren hab. Ich höre ja auch fast nie einen anderen Sender. Ich hoffe wir dürfen dort Fotos machen, aber ich werde auf jeden Fall davon berichten. Diesen Blog will ich jetzt mehr für das Berichten über mein Studium nutzen und alles andere Auslagern. Deswegen wird’s hier nur noch ab und zu was geben.

So far….bis das nächste mal was Berichtenswertes passiert xD

Advertisements

Inspiration: Rolling Stones

Momentan üben wir in der Uni Nachrichten zu schreiben. Eine Übung heute hatte das 50. Jubiläum der Stones zum Thema, hier die Nachricht, die ich dazu geschrieben habe.

Rock-Legenden feiern 50. Jubiläum

 

Seit einem halben Jahrhundert stehen die Rolling Stones bereits auf der Bühne. Ihren ersten Auftritt absolvierten sie am 12. Juli 1962 im Londoner Marquee-Club. Nur weil eine andere Band ausfiel soll es damals dazu gekommen sein. Seither haben sie viel in der Musikgeschichte verändert. Am Anfang als Gegenspieler zu den Beatles inszeniert wurden sie bald zu Helden des Rock’n’Roll und das Sprachrohr einer ganzen Generation. Mit Sänger Mick Jagger, Gitarrist Keith Richards und Drummer Charlie Watts stehen heute noch drei Leute aus der Originalbesetzung auf der Bühne. Ans Aufhören denken sie aber noch lange nicht, eine Tour und eine neue Platte sind in Planung.

Schon als ich noch ganz klein war, hab ich oft Musik von dieser Band gehört. Meine Eltern sind beide schon lange Fans, deswegen haben wir auch eine große Schallplattensammlung zu Hause stehen. Von den Platten hab ich mir dann immer einige Songs angehört.

Nur auf einem Konzert der Rolling Stones war ich leider noch nie, wenn es möglich ist will ich das aber auf jeden Fall nachholen. Die Stones sind meiner Meinung nach so eine Band die man mal live gesehen haben muss, sie sind live einfach ein Phänomen da kommt keine Platte und keine Liveübertragung dran.

Und ich wette, jeder von euch kennt dieses Logo!

Images Via WeHeartIt

Dropbox

Die wohl bekannteste App für das sogenannte Cloud-Computing.

Ich hab sie mir jetzt auch mal installiert, wir brauchen sie in unserem Kurs fürs Studium.

Man installiert die App auf seinem PC, Laptop oder Handy und bekommt kostenlos 2GB Speicherplatz zur Verfügung gestellt. Man kann dann von allen Geräten mit Internet auf diese Daten zugreifen. Oft genutze Geräte wie Laptop und Handy kann man auch automatisch synchronisieren.

Zu einem angelegten Ordner kann man auch anderen Nutzern Zugang verschaffen, indem man sie dazu einläd. Das funktioniert sogar ohne das die andern ebenfalls bei Dropbox registriert sind.

Auf jeden Fall eine App die ich allen empfehlen kann.

Challenge: Übungen

Ich hab heute endlich mal meinen Übungsfahrplan nach Schwierigkeitsgrad und Dauer durchstrukturiert.

Es sind insgesammt 24 Übungen, noch habe ich 32 Tage Zeit bis der Übungsabschnitt zum Thema Digitale Fotografie und Bildbearbeitung zu Ende ist.

Es ist nicht vorgeschrieben, dass wir alle Übungen machen müssen. Nur die Übungen mit Schwierigkeitsgrad 1 und 2 müssen wir beherrschen um die Praktische Prüfung zu bestehen. Übungen mit den Schwierigkeitsgraden 3-5 dienen dazu unsere Fähigkeiten auszubauen und falls wir die Skills beherrschen zu einem Ergebniss von mehr als 70% führen. 70% ist die Mindestnote um einen Test zu bestehen.

Da ich schon immer ein großes Motivationsproblem hatte was Eigenverantwortliches Arbeiten angeht, stelle ich mich folgender Challange:

Ich will jeden Tag eine Übung absolvieren. Dabei fange ich mit den Übungen an die Schwierigkeitsgrad 1 haben. Der Schwierigkeitsgrad soll dann immer weiter steigen.

Einen Tag in der Woche kann ich Pause machen und dann keine Übung, diesen Tag kann ich frei wählen. Nur wenn ich an einem Tag fünf Stunden oder länger Vorlesung habe darf ich die Übung ausfallen lassen.

Mal sehn ob ich das durchhalte 😉

Kurzvorstellung von Google Inc.

Aufgabenstellung in der Vorlesung am Freitag war es, einen Onlinekonzern aus Sicht eines PR-Vertreters vorzustellen.

Der Onlinekonzern den ich vorgestellt habe war Google Incorporated. Er wurde am 4. September 1998 gegründet und ist tätig in den Bereichen Internetdienstleistung, Werbung und Software. Hauptdienste sind die Suchfunktion nach Textdokumenten, Bildern, Videos etc., Google Maps/Earth, Google Mail, den Übersetzter, Google + und den Browser Google Chrome.

Google ist schon seit Ende des 2. Quartals 2000 Marktführer auf dem Gebiet der Suchmaschinen und momentan einen Anteil von 80%  der Suchanfragen im Internet. Seit 2004 ist der Konzern an der Börse vertreten. 2010 lag der Umsatz bei 29,3 Mio US$, bei einem Gewinn von 8,5Mio US$.

In der Hand von Google befinden sich eine große Anzahl von Patenten, die sie erstmals 2007 anmeldeten, damals waren es 595 Stück. Die Tatsächliche Anzahl dürfte jedoch noch höher liegen, da Google regelmäßig andere Unternehmen aufkauft.

Google wird sich in seinem Bereich noch weiter etablieren, sie setzten alles im Focus auf den User und eine möglichst leichte Handhabung. Fast alle angebote sind kostenlos, da Google sich viel über Werbung finanziert.

Kurzvorstellung des WAZ Medienkonzerns

Am Freitag hatten wir eine Vorlesung über die Medienindustrie. Dabei haben wir jeder nach kurzer Recherche ein bischen was zu einem deutschen Medienkonzern und später zu einem Onlinekonzern erzählt.

Der Medienkonzern den ich vorgestellt habe war die WAZ Mediengruppe. Gründer der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ waren Erich Brost und Jakob Funke. Die Erstausgabe erschien am 3. April 1948. Laut eigenen Angaben war es die erfolgreichste Zeitungsneugründung nach dem 2. Weltkrieg.

Heute liegt der Hauptsitzt der WAZ in Essen. Sie vertreibt 24 Tageszeitung, 13 Wochenzeitungen und 175 Publikums- und Fachzeitschriften. Außerdem ist sie an einigen lokalen Radios in NRW beteiligt und im Onlinesektor vertreten. Die bekanntesten Publikationen sind die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“, die „Neue Rhein-Zeitung“ und die „Frau im Spiegel.

Einen interessanten Fakt den ich herausgefunden habe ist, dass die WAZ einen Rechercheblog betreibt. Diesem kann man anoym über verschlüsselte Nachrichten Informationen übermitteln, denen dann nachgegangen wird. Berichtet wird dort zum Beispiel über Spendenaffären, es wird aber auch vieles aufgedeckt, was in der normalen Presse fehlt.